Der Lichtjahre Fotografie Logo Link zurück zur Homepage

WO GEOWISSEN ZU KUNST WIRD

Der Home Link zurück zur Homepage Der Ueber Link zur Biographie, den Awards, Publikationen und Events Der Galerien Link zu den Weltregionen Landschaften, Sternlandschaften, Geoart, Filmen, Favoriten und neuen Bildern Der Blog Link zu den Neuigkeiten und Updates, zur Geowissenschaft, den Photo Tutorials sowie Ausrüstung und Touren Der Shop Link zu den Büchern und Fine Art Drucken Der Kontakt Link um Christian Klepp zu benachrichtigen Der deutsche Sprachauswahl Link Der englische Sprachauswahl Link

Link zu Instagram Link zu Facebook Link zu 500px Link zu Flickr

Link zu den Galerien der Weltregionen Link zur Galerie der Nachtlandschaften unter der Milchstrasse und den Sternen Link zur Galerie Geoart mit Landschaftsdetails, Felsformationen, Strukturen und Formen Link zur  Galerie für Filme und Zeitraffersequenzen Link zur Galerie mit meinen persönlichen Lieblingsbildern Link zur Galerie mit neu veröffentlichten Fotos

Fly Geyser Eruption nachts unter den Sternen der Milchstraße in der Black Rock Desert von Nevada




Nächtliche Fly Geyser Eruption unter den Sternen der Milchstraße in der Black Rock Desert von Nevada


Augenblicke der Ewigkeit

Einer der am ausserirdischsten anmutenden Orte der Erde ist der Fly Geyser in der Black Rock Desert im Norden Nevadas. Es ist ein unbeschreibliches Erlebnis, die aufsteigende Milchstraße über dem kochenden Wasser speienden Geysir bei Neumond zu bewundern. In 50°C heißem Wasser zu stehen und gleichzeitig die eisige Luft der Nacht zusammen mit den beeindruckenden Geräuschen des Geysirs zu erleben, ist einfach berauschend.
Diese ausserirdisch anmutende Landschaft könnte man sich leicht auf Jupiters Vulkanmond Io vorstellen. Es könnte auch ein vulkanischer Geysirausbruch sein, der vor Milliarden von Jahren auf der frühen Erde stattfand. Solche Landschaften sind auf der heutigen Erde selten, aber sie existieren. Vielleicht helfen sie uns, uns vorzustellen, wie die Erde am Anfang ausgesehen haben könnte.
Die Milchstraße mit den roten Triffid- und Lagunennebeln im Sternbild Schütze strahlt in einer Entfernung von etwa 5000 Lichtjahren. Das Sternbild Schütze befindet sich im Zentrum unserer Galaxie und zeigt dichte Sternpopulationen sowie dichte interstellare Staubwolken, die das Sternenlicht blockieren.
Das kochende Wasser, das dem Geysir entströmt, ernährt Hitze- und Schwefel liebende Bakterien. Der Anbeginn allen Lebens. Im Gegensatz zu den grauen Geysirkegeln von Yellowstone ist Fly Geyser der einzige Geysir auf diesem Planeten, der permanent kochendes Wasser aus sieben Öffnungen fördert. Dadurch erlaubt er den Bakterien eine permanente Besiedelung. Dies erklärt die extremen Farben des Geysirs. Die roten Bereiche besiedeln Bakterien bei etwa 80°C, während das Wasser in den grünen Becken noch etwa 50°C warm ist.
Leider ist es heute nicht mehr möglich, diese Szenerie zu erleben oder das Motiv mit der heutigen, fortschrittlicheren Kameratechnik zu wiederholen. Der Grund dafür ist, dass der Geysir in der Zwischenzeit dem Vandalismus zum Opfer gefallen ist. Infolgedessen änderte er sein Aussehen komplett. Er verlor dadurch seine bizarren Fontänen, Form und die deutliche Farbabgrenzung. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, weshalb es so wichtig ist, solche seltenen und phänomanalen Orte rigoros zu schützen.

August 2006
Canon 20D, Canon EF-S 10-22 mm, Blende 3.5, 45 Sekunden mit 10 Sekunden Vordergrundausleuchtung, 3200 ASA, Stativ

Bildsteuerung zum vorherigen Bild Bildsteuerung eine Ebene nach oben zur Galerie Bildsteuerung zwei Ebenen nach oben zur Landschaftsgalerie Bildsteuerung zum nächsten Bild

Copyright © 2019 und Web Design Dr. Christian Klepp, Lichtjahre Fotografie

Footer Kontakt Link Footer Impressum Link Footer Datenschutz Link